Tomorrow

  1. Mai

Die Grüne Partei Basel-Stadt zeigt im Rahmen des Ecofestivals den Film Tomorrow.

Ausgangspunkt des Films ist die momentane Situation der Welt mit ihren global zunehmenden Problemen wie der Energie- und Ressourcenverknappung oder dem Klimawandel. Auf der Suche nach Lösungen zeigt der Film verschiedene Projekte und Initiativen mit alternativen ökologischen, wirtschaftlichen und demokratischen Ideen auf.

Im Anschluss an den Film stellen sich mit Rep-Statt, BaselWandel und Urban Agriculture Basel drei zivilgesellschaftliche Projekte vor und stehen für Fragen und Diskussion bereit.

Es war ein super Abend, der Mut machte selber aktiv zu werden. Der Saal war voll mit jungen, engagierten Menschen.

Nominiert für das Regierungspräsidium

Ich freue mich sehr darüber, dass SP, Grüne und BastA! mich für die Wahl für das Regierungspräsidium aufgestellt haben.

Die Grüne Partei schreibt: Die drei Parteien gaben die Kandidatur von Elisabeth Ackermann für das Regierungspräsidium bekannt. Sie hat als ehemalige Grossratspräsidentin ihre integrativen Fähigkeiten bewiesen und will diese auch im Regierungsgremium einbringen. Die drei Parteien erachten sie mit ihrem politischen und beruflichen Hintergrund als hervorragende Kandidatin für das wichtige Amt.

Dank der Arbeit der rot-grünen Mehrheit im Regierungsrat steht Basel-Stadt seit Jahren auf finanzpolitisch gesunden Beinen, hat trotz schwierigen Rahmenbedingungen eine florierende Wirtschaft und bietet dank sinnvollen Investitionen in Bildung, Kultur, Umwelt und Wohnungsbau eine hohe Lebensqualität. Diese Politik will ich gemeinsam mit einer rot-grünen Regierungsmehrheit weiterführen.